Kostenlose Baukunst Online Zeitschrift für Architektur und Architekturinteressierte
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
Architekten informieren Architekten
 

 
Ausgabe 7 vom 24.07.2019
 
 
 
 
Liebe Kollegin, lieber Kollege,
 
 
 
 

dürfen Architekten ihre Leistungen mit verbindlichen Höchst- und Niedrigsätzen bepreisen? Diese umstrittene Frage wurde vom EuGH… in überraschender Weise eindeutig bejaht. Der Preis für die Qualität von Leistungen der planenden Berufe kann (auf Grund seiner treuhänderischen Aufgaben) nur schwerlich durch den Markt bestimmt werden. Daher wird in Deutschland das Honorar der Architekten durch die Berufskammer und dem AHO in Höchst- und Mindestsätzen

 

ermittelt und dann von der Bundesregierung in der HOAI verbindlich vorgegeben. Dies entspricht dem Subsidiaritätsprinzip und unterstreicht die Bedeutung des Kammersystems in Deutschland. Eine seit diesem Monat durch das Urteil des EuGH vorliegende Bestätigung dieses qualitätserhaltenden Systems muss als großer Erfolg gefeiert werden! Nicht einmal eine europaweite Verpreisung unserer Leistungen scheint nunmehr ausgeschlossen. Aber 

 
die Zeit drängt, denn die Konsequenzen des Wegfalls von Höchst- und Mindestsätzen sind existenzbedrohend. Verbände und Kammern sind daher aufgerufen, umgehend Vorschläge zu erarbeiten, um die im Urteil aufgeführten Mängel im System endgültig zu beseitigen. Nur eine auskömmliche Honorierung von Planungsleistungen schafft die Grundlage für den Fortbestand kleinerer und mittlerer Architekturbüros.

Herzlichst
Architekt VfA
 
 
 
 
Aus der Kammer und den Verbänden
 
 
Was sagt die Präsidentin der BAK
 
 
 
 
 
Ein Gespräch mit Barbara Ettinger-Brinckmann, Präsidentin der BAK. Wie kam es ihrer Meinung nach zu dem Urteil? 
 
Wie soll in Zukunft damit umgegangen werden? Und welche Konsequenzen hat es für den deutschen Markt? mehr...
 
 
 
 
HOAI - QUO VADIS?
 
 
 
 
 
War das EuGH Urteil gegen die Bundesrepublik Deutschland das Ende verpreister Honorare für Architekten und Ingenieure?
Der langjährigen stellvertreten-den Vorsitzenden der AHO und 
 
Ehrenpräsidenten der Bayerischen Architekten-Kammer, Lutz Heese, unterscheidet zwischen rückwirkend und zukünftig. mehr...
 
 
 
 
Resume Architektouren 2019
 
 
 
 
 
Wer dieses Jahr nicht dabei sein konnte, hat durch einen Film der Bayerischen Architektenkammer die Möglichkeit, zu hören und zu 
 
sehen, was dieses Jahr geboten war. Beteiligte Architekten sprechen über ihre Projekte und geben einen Einblick. mehr...
 
 
 
 
Aus der Region
 
 
Augsburg
Die Unesco erklärt das Wassersystem in Augsburg zum Weltkulturerbe. Das von den Römern entwickelte System hat die Stadt mehr als positiv beeinflusst. mehr...
 
München
Der Stadtverwaltung ist bewusst, dass 123 Übergänge, Brücken und Unterführungen vor allem für Fußgänger und Radfahrer saniert oder gebaut werden müssen. mehr...
 
Nürnberg
Nürnberg bewirbt sich um den Titel "Europäische Kulturhauptstadt 2025". "Allein die Bewerbung tue den Franken gut" sagt Ministerpräsident Markus Söder. mehr...
 
 
 
 
Aktuelles
 
 
Die James Simon Galerie ist eröffnet
 
 
 
 
 
"Teuerste Garderobe der Welt", "Berlins Antwort auf die Louvre Pyramide", die Legende der "Serviettenskizze". Seit 2007 steht der Entwurf von Architekt
 
David Chipperfield in starker Kritik. Ist der Multifunktionsbau auf der Berliner Museumsinsel gelungen? mehr...
 
 
 
 
Peter Zumthor im Gespräch
 
 
 
 
 
Mit einer Bausumme von 650 Millionen Dollar erreicht das Los Angeles Coutry Museum (Lacma) eine Projektgröße bei denen eine erfahrene Kollege wie Peter Zumthor an die Grenzen stößt. 
 
Wie lässt sich BAUKUNST in einem auch politisch so brisanten Umfeld verwirklichen. Ab welchem Punkt bleibt die Qualität auf der Strecke. Ein lesenswertes Interview mehr...
 
 
 
 
Frank Lloyd Wright "ist" Weltkulturerbe
 
 
 
 
 
Frank Lloyd Wright ist wohl der bedeutendste und bekannteste Architekt der Vereinigten Staaten. Nun wurden acht seiner Gebäude von der 
 
Unesco zum Welterbe ernannt, da er ihrer Meinung nach auch großen Einfluss auf die europäische Architektur hatte. mehr...
 
 
 
 
Baukunst
 
 
Der Deutsche Architekturpreis ist vergeben
 
 
 
 
 
Die Jury tagte sogar 2 mal um aus 181 Einreichungen 20 Projekte auszuwählen, die in den darauf folgenden Wochen besichtigt wurden. 
 
Erfahren Sie, wer in diesem Jahr den Preis erhielt und über weitere Preisträger der angesehenen Auszeichnung. mehr...
 
 
 
 
Dubai "3D Druck Strategie"
 
 
 
 
 
Ein Viertel der Gebäude Dubais sollen bis zum Jahr 2030 im 3D-Druckverfahren entstehen. Die Vereinigten Arabischen Emirate arbeiten eifrig daran, mit Dubai 
 
führendes Zentrum der 3D-Drucktechnologie zu werden und eine wichtige Rolle auf dem Wirtschafts- und Arbeitsmarkt zu erhalten. mehr...
 
 
 
 
Digitaler Körper in realer Welt
 
 
 
 
 
Im Rahmen des Paxos Contemporary Art Projekts entstand die Installation Kagkatikas Secret. Sie befindet sich in einer 400 Jahre alten 
 
Ruine. Atmosphäre und Interaktion stehen im Vordergrund. Das Künstlerduo Quintessenz erhielt dafür den materialPreis 2019. mehr...
 
 
 
 
Steuer und Recht
 
 
Stadt und Verdichtung: Ist weniger Baurecht mehr?
Endlich ist die Diskussion über Stadtentwicklung so richtig entfacht. Doch worum geht es genau? Bringt mehr bauliche Freiheit Qualitätsverlust oder ist sie die Lösung? mehr...
 
Bundesratsentscheidung zur Vergabe- / Vertragsordnung
"Zusammen sind wir stark". Nach diesem Motto handelte ein Zusammenschluss von 19 Interessenvertretern zum Erhalt der Vergabe- und Vertrags-ordnung für Bauleistungen. mehr...
 
HOAI: Time to say goodbye! Oder etwa doch nicht?
Paukenschlag des europäischen Gerichtshofs! Die Entscheidung des EuGH liegt vor. Die Bundesrepublik Deutschland verstößt mit der HOAI gegen die Dienstleistungsrichtlinie. mehr...
 
 
 
 
Presse und Internationales
 
 
World Architecture Festival: Building of the Year
 
 
 
 
 
Die Shortlist 2019 für die WAF Awards umfasst 534 Beiträge aus 70 Ländern und zahlreiche Projekte von weltweit führenden Architekturstudios. 
 
Die Jury hat vor allem Projekte in Augenschein genommen, die auf die globalen Klima- und Biodiversitätsprobleme eingehen. mehr...
 
 
 
 
Wiedereröffnung nach 4600 Jahren
 
 
 
 
 
Zwei der ältesten Pyramiden Ägyptens sind wieder für die Öffentlichkeit zugänglich. Beim Bau vor ca. 4600 Jahren ging nicht alles planmäßig, 
 
daher heißt eine der zwei Grabstätten des damals regierenden Königs auch Knickpyramide. mehr...
 
 
 
 
Streit über Holocaust-Monument in Amsterdam
 
 
 
 
 
Das von Architekt Daniel Liebeskind entworfene Mahnmal traf auf Unmut bei den Anwohnern. 
 
Erst wurde der Bau durch eine einstweilige Verfügung gestoppt, dann geklagt. Wie das Gericht entschieden hat mehr...
 
 
 
 
Energie, Technologie und Forschung
 
 
Ein Sonnenschutzsystem mal ganz anders
 
 
 
 
 
Sonnen- beziehungsweise Lichtschutz ist in privater wie auch in gewerblicher Nutzung ein wichtiges Thema. Es waren Blütenblätter, die die 
 
Wissenschaftler der TU Darmstadt auf eine Idee brachten. Sie entwickelten eine optimale Alternative zu Rollos und Jalousien. mehr...
 
 
 
 
Klimakrise: Bringt Architektur mehr Schaden als Nutzen?
 
 
 
 
 
Wir haben schon in unserer Maiausgabe über die in Wien stattfindende sehr sehenswerte Ausstellung "Critical Care" aufmerksam gemacht. 
 
Architektur kann ihren Beitrag zur Klimakrise beisteuern, ist aber nicht die Lösung aller Probleme. Vor allem wenn "Intensivpflege" hauptsächlich im "Kleinen" geschieht. mehr...
 
 
 
 
Glow in the Dark
 
 
 
 
 
Wie bringt man mehr Menschen dazu das Rad als Fortbewegungsmittel zu nutzen? Der Diskurs über Nachhaltigkeit kurbelt die Ideenfindung an. 
 
Attraktiv wird das Radfahren erst recht mit den Leuchtwegen, die sich tagsüber mit Sonnenlicht aufladen und es nachts wieder abgeben. mehr...
 
 
 
 
Ausbildung, Berufsgründung, Wettbewerb
 
 
bigi.blog für Architektur-Studierende und Einsteiger
Es ist ok keine Ahnung zu haben. Ein abgeschlossenes Studium, ein Titel, diverse Praktikas. Das alles ist toll, nur mit dem Lernen ist noch lange nicht Schluss. mehr...
 
Jetzt noch bewerben! Baumeister Stipendium.
Die Baumeister Academy hat den Bewerbungsschluss auf 20. November 2019 verschoben. Es handelt sich um ein sechs monatiges Praktikum in einem international renommierten Architekturbüro. mehr...
 
Architekturausbildung in der Kritik
Nach Meinung von Patrik Schuhmacher habe die Ausbildung des Architekten nichts mehr mit dem Beruf zu tun, nichts mehr mit der realen Welt. mehr...
 
 
 
 
Reisen
 
 
Ob Wüste, Wehrturm oder Schiffswrack
 
 
 
 
 
10 Hotels und eines abgelegener als das andere. Ob im Sand der Sharjah-Wüste, ein Rückzugsort in Griechenland mit nur drei Zimmern 
 
oder ein Wehrturm aus dem 19. Jahrhundert. Hier ist für jeden etwas dabei, der einfach mal abschalten will. mehr...
 
 
 
 
Ab in die Tate Modern
 
 
 
 
 
16 Jahre ist es her, dass Olafur Elliasons Werke in der Tate Modern zu sehen waren. In der derzeitigen Ausstellung "In Real Life" sind faszinierende 
 
Installationen des Künstlers zu bewundern, die die Menschen dazu bringen ihre Sinne wieder besser wahrzunehmen. mehr...
 
 
 
 
Sechs Varianten des nachhaltigen Reisens
 
 
 
 
 
Warum muss es denn immer gleich der CO2 ausstoßende "Flieger" sein, wenn es darum geht, zu verreisen? 
 
Wieso denn nicht mal im Hotel Mama einchecken oder wie man es heute nennt "Staycation", also Urlaub auf Balkonien zu machen? mehr...
 
 
 
 
Projekte, Veranstaltungen, Meinungen
 
 
Die Debatte "Rechte Räume" geht weiter
 
 
 
 
 
Architekturkritiker Arnold Bartetzky wirft dem Fachmagazin Arch+ vor, mit ihrer Ausgabe über "Rechte Räume" "das Klima vergiftet zu haben". mehr...
 
Stephan Trüby, Architekturtheoretiker und Gastredakteur bei Arch+, nimmt Stellung zu der sehr umstrittenen letzten Ausgabe. mehr...
 
 
 
 
Unterwassermusik am Bodensee
 
 
 
 
 
"Arquistica" nennt Noel Rabuffetti, ein junger Architekt, sein Traumprojekt, das vielleicht nicht nur eine Vision bleibt. Der Entwurf des schwimmenden
 
Konzertsaals hat schon einige Auszeichnungen bekommen und wäre weltweit der erste Klangraum unter Wasser. mehr...
 
 
 
 
BAU KUNST! Ausstellung in Hamburg
 
 
 
 
 
Der Ausstellungstitel der Galerie Borchardt "BAU KUNST!" verrät: es geht um Kunst und Architektur. Gezeigt werden neun Künstler, die sich schon 
 
im Entwicklungsprozess damit auseinandersetzen und dies in Bilder, Fotografie, Installationen und Skulpturen darstellen. mehr...
 
 
 
 
VfA informiert
 
 

4 Wände ein Luxus?

 
 
 
 
 
Anlässlich des Thementags "Luxus 4 Wände" des BR vom 10. Juli äußert sich Architekt, Stadtplaner und Landesgeschäftsführer
 
der VfA Bayern zu den Themen Nachverdichtung, Dachgeschossausbau und Aufstockung. mehr...
 
 
 
 
VfA Bayern Treffen
 
 
 
 
 
Prominente, Amtsträger, Sponsoren, Kollegen sowie Studenten der Architektur - ganz persönlich. Wir denken, da sollten Sie in jedem Fall dabei sein. 
 
Im August haben wir allerdings Sommerpause. Wir freuen uns aber, Sie im September wieder begrüßen zu können und geben ihnen im nächsten Brief nähere Informationen.
 
 
 
 
Serien
 
 
Projekt
Der diplomierte Designer Hyunseok An ist der Meinung, dass Algen in unserer Ernährung eine zu kleine Rolle spielen und entwickelte eine Indoor-Mikro-Farm. mehr...
 
Buch
Ein wesentlicher Teil seines Buches Four Walls and a Roof... widmet der Architekt Reinier de Graaf seinen Erfahrungen in Russland und den Machtverhältnissen.
 
Region
Garrett Finney, ein ehemaliger Architekt der NASA, entwirft Wohnwagen, die vor allem außerhalb des Campingplatzes ihren Zweck erweisen und zwar zum "Offroad-Camping". mehr...
 
 
 
 
Herausgeber: Initiative Baukunst info@initiativebaukunst.de initiativebaukunst.de (Impressum) Verantwortlich für den Inhalt: Dipl.-Ing. Arch. Stuart Stadler – Gründungsmitglied Initiative Baukunst. Die Inhalte des monatlichen Briefs sind ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information bestimmt. Für den kommerziellen Gebrauch müssen Sie unsere ausdrückliche Genehmigung einholen. Unzulässig ist es, Inhalte ohne unsere Zustimmung redaktionell oder gewerbsmäßig zu nutzen, zu verändern oder zu veröffentlichen. - © 2019
Newsletter abmelden...