Kostenlose Baukunst Online Zeitschrift für Architektur und Architekturinteressierte
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Architekten informieren Architekten
 

 
Ausgabe 3 vom 23.03.2022
Bayern
 
 
 
 
Liebe Kollegin, lieber Kollege,
 
 
 
 
es ist ein unangenehmes Gefühl der Ohnmacht und der Hilflosig-
keit, das einen in diesen Tagen begleitet. Während einer globa-
len Klimakrise wird unsere Ge-
sellschaft zusätzlich durch die Pandemie und nun durch einen furchtbaren Krieg direkt in unse-
rer Nachbarschaft herausgefor-
dert. Jedes dieser Ereignisse ist menschengeschaffen und le-
bensbedrohend. In Bezug auf die Klimakrise ergeben sich durch diese Herausforderungen aber auch neue Chancen die ein schnelleres und klimagerechtes Handeln ermöglichen. Durch di-
 
gitale Kommunikation und Ho-meoffice reduziert sich der Ver-
kehr und nicht mehr benötigte Büroflächen, Kaufhäuser und Hotels in Bestlagen können zu Wohnungen umgenutzt werden. Genauso werden steigende En-
ergiepreise für fossile Brenn-
stoffe die Nutzung nachhalti-
ger Energien wirtschaftlicher und auch stärker förderbar ma-
chen. Auch die Schonung von Ressourcen ergibt sich durch die starke Preissteigerung vie-
ler Materialien wie Stahl und Beton. All dies sind Aufgaben, mit denen wir uns als 
 
ArchitektInnen täglich auseinan-
dersetzen müssen. Nicht erst seit heute sind wir zum Handeln aufgerufen. Aber auch die Po-
litk sollte die sich ergebenden Chancen erkennen und nutzen. Sie könnte beispielsweise staat-
liche Mehreinnahmen aus dem Handel mit Öl, Gas und Benzin an den Bürger zurückgeben. Ob nun als Bürgergeld, kostenloser Nutzung von öffentlichen Ver-
kehrsmitteln oder stärkerer För-
derung klimaschonenden Bau-
ens. Nur gemeinsam werden wir diese gesellschaftlichen Heraus-
forderungen bewältigen.

Herzlichst
Architekt VfA
 
 
 
 
Berufspolitik
 
 
ACE unterstützt die National Union of Architects of Ukraine
 
 
 
 
 
Die Präsidentin des Architects Council of Europe: „Im Namen des ACE und der gesamten eu-
ropäischen Architekturgemein-
schaft möchten wir angesichts 
 
der politischen Situation, in der sich die Ukraine und ihre Bürger befinden, unsere Unterstützung für alle ukrainischen ArchitektIn-
nen zum Ausdruck bringen. mehr...
 
 
 
 
Wie Architekten auf den Krieg reagieren
 
 
 
 
 
Wie reagieren Architektinnen und Architekten auf die bewaff-
nete Invasion Russlands in der Ukraine? Hier finden Sie eine 
 
Zusammenfassung von Meinun-
gen und Aktionen von Kollegin-
nen und Kollegen aus der gan-
zen Welt. mehr...
 
 
 
 
BAK - Hilfe für die Ukraine
 
 
 
 
 
Die deutsche Architektenkam-
mer hat schnell reagiert und der Ukraine Unterstützung und Hilfe angeboten. Die BAK-Präsidentin Andrea Gebhard hat in einem
 
Schreiben an den Präsidenten des Verbandes der ukrainischen ArchitektInnen unter anderem angeboten, bei der Unterbrin-
gung von Flüchtlingen zu helfen. mehr...
 
 
 
 
Regionales
 
 
Nürnberg
Die Diskussionen um das Nürn-
berger Operninterim nehmen kein Ende. Viele haben gehofft, dass an dem denkmalgeschütz-
ten Bau nicht viel verändert wer-
den muss... mehr...
 
München
Nach langem Debattieren wurde gegen den Bau des Tunnels, der es ermöglichen sollte den neuen mit dem alten Engli-
schen Garten zu vereinen, ge-
stimmt. mehr...
 
Ingolstadt
Das Paketzentrum der Post ist ein Megaprojekt und betrifft die ganze Region, deshalb haben 2000 Menschen darüber in ei-
nem Bürgerentscheid abge-
stimmt. mehr...
 
 
 
 
Gesellschaft
 
 
Russische Architekten verurteilen Einmarsch in die Ukraine
 
 
 
 
 
Mehr als 6.500 russische Archi-
tekten, Designer und Stadtpla-
ner haben einen offenen Brief unterzeichnet, in dem sie den Einmarsch in die Ukraine verur-
 
teilen und „das sofortige Ende des gewaltsamen Krieges for-
dern“. Der Brief wurde vom Ar-
chitekturmagazin Project Rus-
sia veröffentlicht. mehr...
 
 
 
 
Architekt und Macht
 
 
 
 
 
Das Werk eines tragischen, ta-
lentierten und kruden Architek-
ten Boris Iofan wird derzeit wie-
derentdeckt – in einer Ausstel-
lung in Berlin und einem neuen 
 
Band, der Iofans Werk, Person, Aufstieg und Fall seziert und in ein neues, schreckliches Licht taucht... mehr...
 
 
 
 
Architekturbüros stoppen Arbeit in Russland
 
 
 
 
 
Ein großer Baustopp hat in der Architektur nicht lange auf sich warten lassen. Fast egal, bei wem man nachfragt, die meis-
ten Projekte in Russland 
 
wurden wegen des Ukraine-
Krieges mittlerweile auf Eis ge-
legt. Die Liste der betroffenen Büros wird immer länger. mehr...
 
 
 
 
Inspiration
 
 
Museum of the Future in Dubai
 
 
 
 
 
In einem ikonischen Gebäude lädt das Museum ein, sich ge-
meinsam auf den Weg in die Zukunft zu machen. Entlang der viel befahrenen Sheikh Zayed Road in Dubai, an der die Wol-
 
kenkratzer hoch in den Himmel ragen, soll es mit seiner unge-
wohnten architektonischen Formsprache die Aufmerksam-
keit auf sich ziehen. mehr...
 
 
 
 
Ikone aus Stein auf Fedje
 
 
 
 
 
Das norwegische Architekturbü-
ro Saunders hat ein Hotel ent-
worfen, das nicht nur Hotelgäste anziehen soll. Durch das begeh-
bare Dach wird es auch für an-
 
dere Touristen und die Einheimi-
schen der Insel Fedje zu einem attraktiven Aussichtspunkt. In Auftrag gegeben hat das Projekt eine Whiskybrennerei. mehr...
 
 
 
 
Metro-Stationen in der Ukraine
 
 
 
 
 
Als uns am 02. Februar die Pressemitteilung von Zaha Ha-
did Architects erreichte, hat noch niemand in unserer Re-
daktion an den schrecklichen 
 
Krieg gedacht, der jetzt in der Ukraine Leid und Zerstörung bringt. Die Bauarbeiten der Me-
tro-Stationen hatten begonnen, die Zukunft jedoch ist ungewiss. mehr...
 
 
 
 
Berufsalltag
 
 
Werkstattbericht zur „HOAI 202X“
Die nächste HOAI kommt nach dem aktuellen Zeitplan frühes-
tens im Jahr 2025. Das ist eine Erkenntnis aus dem „Werkstatt-
bericht zur HOAI 202X“... mehr...
 
Die Zukunft von Architekturkommunikation
Wie wichtig ist die digitale Kom-
munikation in unserer Bran-
che? Wie entwickelt sie sich und was kommt in den nächsten Jahren auf uns zu? Eric Sturm gibt Antworten. mehr...
 
7 Wege einer Gendergleich-
heit in der Architektur
Fast die Hälfte der Architektur-
studierenden sind Frauen. Nach dem Studium geht die Prozent-
zahl der praktizierenden Archi-
tektinnen jedoch rapide bergab.
 
 
 
 
Internationales
 
 
Suchen Sie Mitarbeiter?
 
 
 
 
 
Auf "architekturmeldungen.de" können Architektur- und Inge-
nieurbüros aus Deutschland englischsprachige Stellenange-
bote auch für Architektinnen 
 
und Architekten sowie (Bau-)IngenieurInnen aus der Ukraine anbieten. So wurde schnell eine unkomplizierte, zentrale Anlauf-
stelle geschaffen. mehr...
 
 
 
 
Baut Coophimmelb(l)au weiter für Putin?
 
 
 
 
 
Auf die von der Ukraine ver-
hängten Wirtschaftssanktionen gegen sein Architekturbüro re-
agierte der Architekt Wolf D. Prix "Ich habe nicht vor, in den 
 
Ferien nach Tschernobyl zu fah-
ren". Doch wie steht es jetzt um das umstrittene Bauprojekt auf der Krim? Wird sich das Wiener Architekturbüro distanzieren? mehr...
 
 
 
 
Wie die Kunstwelt auf die russische Invasion reagiert
 
 
 
 
 
Künstler und Kuratoren haben sich aus internationalen Aus-
stellungen zurückgezogen. Mit der jüngsten Invasion in der Ukraine werden wir daran erin-
nert, dass Menschenleben in 
 
den meisten Fällen nicht die ein-
zigen Opfer eines Krieges sind. Dieses Mal jedoch treten Künst-
ler und Kuratoren dafür ein, wertvolle Kunstwerke zu schüt-
zen. mehr...
 
 
 
 
Forschung und Entwicklung
 
 
Photovoltaikanlage fördert Niederschlag
 
 
 
 
 
Computersimulationen legen nahe, dass die an der arabi-
schen Küste des Roten Meeres großflächig angelegten Photovo-taikanlagen die Regenfälle an 
 
der Küste verstärken. Anschei-
nend erhöhen dunklere Oberflä-
che den Zustrom von feuchter Luft. mehr...
 
 
 
 
Nord Stream 3 als Zentrum für Völkerverständigung
 
 
 
 
 
Deutschland diskutiert darüber, ob wir es uns leisten können russisches Gas abzustellen. Be-
nedikt Hartl und sein Opposite Office geht einen Schritt weiter 
 
und hat überlegt, was man statt-
dessen mit dem Milliardenpro-
jekt "Nord Stream" machen könnte und es zu einer "UN für die einfachen Leute“ umgebaut. mehr...
 
 
 
 
Selektive Zementaktivierung aus dem Drucker
 
 
 
 
 
Mittlerweile druckt ein 3D-Dru-
cker in 5 Minuten einen 
Quadratmeter Wand. „Selekti-
ve Zementaktivierung" ist ein neues 3-D-Druckverfahren
 
das Designern, Architekten und Ingenieuren eine Formfreiheit in Beton ermöglicht, die es bisher so noch nicht gab. Trotzdem gibt es Grenzen. mehr...
 
 
 
 
Lernen
 
 
AIV-Schinkel-Wettbewerb - Preisträger*innen stehen fest
Dieses Mal wurde mit dem För-
derwettbewerb dazu aufgeru-
fen, neue Ideen für das Areal der ehemaligen Futterphos-
phatfabrik Rüdersdorf zu fin-
den. mehr...
 
„Kein Energieproblem - son-
dern ein Emissionsproblem"
Der bekannte Architekt Prof. Dr. Dr. E.h Werner Sobek spricht im Interview über die größten Herausforderungen in seinem Beruf und was er Studierenden auf den Weg geben möchte. mehr...
 
Faktencheck Architektur

In einem YouTube-Video be-
haupteten vor Kurzem zwei Ar-
chitektur-Studenten, dass man "vor allem an TUs" einen Ba-
chelor of Science benötigen würde... mehr...
 
 
 
 
Orte
 
 
Ein ukrainisches Architekturbüro und der Worst Case...
 
 
 
 
 
Schon vor dem Krieg in der Ukraine hat sich das dort ansäs-
sige Architekturbüro Makhno Studio mit Worst-Case-Szenari-
en beschäftigt. Vor zwei Jahren 
 
entwickelte es das Modell "Plan B", das ein Leben im Un-
tergrund inszeniert. Jetzt will das Studio einen Marskrater be-
siedeln… mehr...
 
 
 
 
Frauen im Londoner Rampenlicht
 
 
 
 
 
Part W ist eine Gruppe von Frauen, die in den Bereichen Architektur, Design, Stadtpla-
nung und Bauwesen tätig sind. Um auf die bedeutenden Beiträ-
ge von Frauen, die die Stadt 
 
London geprägt haben, auf-
merksam zu machen, wurde eine Karte mit deren Projekten erstellt. Weitere Vorschläge sind sehr willkommen. mehr...
 
 
 
 
Urlaub oder Hochsicherheitsgefängnis?
 
 
 
 
 
Grönland hat eine überdurch-
schnittlich hohe Kriminalitätsra-
te. Nun hat es ein Hochsicher-
heitsgefängnis, das eher einem Designhotel ähnelt. Viel Licht, 
 
eine Aussicht (ohne Gitterstäbe) aufs Fjord, Community-Räume und eine Sporthalle sollen zur Resozialisierung beitragen. Funktioniert das? mehr...
 
 
 
 
Meinungen
 
 
"Architektur und Krieg sind unvereinbar"
 
 
 
 
 
Die Heimatstadt verwüstet, ge-
flüchtet, die Zukunftspläne zer-
stört. Die Architektin Anhelina Starkovas berichtet von ihren schrecklichen Erlebnissen und 
 
davon, dass nichts mehr in ih-
rem Leben ist wie zuvor. Den Mut hat sie dennoch nicht verlo-
ren. Was bedeutet der Krieg für sie als Architektin? mehr...
 
 
 
 
„Der städtische Raum wird zum Schlachtfeld“
 
 
 
 
 
Auch der (Architektur-)Fotograf Yevgen Nikiforov berichtet aus Kiew. Er ist durch einen schwe-
ren Unfall gehandicapt und es ist ihm nicht möglich das Land zu verlassen. Sein letztes Pro-

 
jekt behandelte das sowjetische Erbe in der Architektur und Mosaike der Sowjetzeit, die man überall in der Ukraine fin-
den konnte. mehr...
 
 
 
 
"Dass Babi Jar jetzt wieder zum Kriegsschauplatz wird.."
 
 
 
 
 
Babi Jar ist eine Gedenkstätte in der Ukraine, die an eines der schlimmsten Massaker des 20. Jahrhunderts erinnern soll. 1941 wurden dort 34 000 Juden er-
mordet. Gerade wurde 
 
sie wieder zum Kriegsschau-
platz. Der Architekt Manuel Herz ist durch einen Synago-
genbau sehr mit dem Ort ver-
bunden… mehr...
 
 
 
 
Enpfehlungen
 
 
Kreatives ZickZack
Ausstellungen - Der Künstler Daniel Buren gilt als radikaler Reformer der zeitgenössischen Kunst. Im EMMA Museum lädt er die Besucher ein, durch ein Zickzack-Labyrinth zu gehen. mehr...
 
Musik für den Frieden
Musik - Eine Playlist, die die Hoffnung auf Frieden und Ver-
söhnung bestärken soll. Entde-
cke eine Auswahl von Werken, die als Reaktion auf bewaffnete Konflikte entstanden sind. mehr...
 
Pritzker Preis 2022
Personen - Der Pritzker-Preis 2022 geht an den Architekten Francis Kéré. Eine ideale Wahl, denn Kérés Gebäude sind mit den Menschen für die Menschen gebaut. 
 
 
 
 
Mipim Awards 2022 ohne Russland
Awards - Mitte März fand nach 2 Jahren wieder die internationale Immobilienmesse statt. 46 Projekte haben es ins Finale geschafft. Wer wird den Oscar der Immobilienwelt gewinnen? mehr...
 
Der weltweit stabilste Außenwandziegel
Produkt - Die jüngsten Ergeb-
nisse aus jahrelanger For-
schung und Entwicklung verhel-
fen der Ziegelbauweise jetzt zu einem Quantensprung in Sa-
chen Tragfähigkeit... mehr...
 
Virtual-Reality-Museum

Design - Der Künstler Manuel Rossner hat ein virtuelles Mu-
seum erschaffen. Es befindet sich neben der Neuen National-
galerie in Berlin. Zu sehen sind seine gesammelten NFTs. mehr...
 
 
 
 
Herausgeber: Initiative Baukunst info@initiativebaukunst.de initiativebaukunst.de (Impressum) Verantwortlich für den Inhalt: Dipl.-Ing. Arch. Stuart Stadler – Gründungsmitglied Initiative Baukunst. Die Inhalte des monatlichen Briefs sind ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information bestimmt. Für den kommerziellen Gebrauch müssen Sie unsere ausdrückliche Genehmigung einholen. Unzulässig ist es, Inhalte ohne unsere Zustimmung redaktionell oder gewerbsmäßig zu nutzen, zu verändern oder zu veröffentlichen. - © 2022
Newsletter abmelden  Für den Newsletter anmelden...