Kostenlose Baukunst Online Zeitschrift für Architektur und Architekturinteressierte
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Architekten informieren Architekten
 

 
Ausgabe 02 vom 25.02.2021
Deutschland
 
 
 
 
Liebe Kollegin, lieber Kollege,
 
 
 
 
natürlich gibt es trotz 
Corona, Lockdown und 
Grenzschließungen wichtige Neuigkeiten aus der Welt der 
Architektur und der Kunst. 
Neben einer kontroversen 
Diskussion um das beliebte 
Einfamilienhaus bei dem die Emotionen in den politischen Parteien hohe Wellen schlagen, 

 
finden sich immer mehr kritischeStimmen zu der 
Ökobilanz von Baumhäusern wie dem viel publizierten "Bosco Verticale" vom Kollegen Boeri. In unserer Rubrik "Meinungen" finden Sie ein Interview mit TU-Professor Alain Thierstein zur reizvollen Zukunft von sich 
wandelnden Innenstädten. Wir 

 
wünschen Ihnen daher, aller 
Beschränkungen zum Trotz, viel Freude beim Stöbern in der 
Februarausgabe von 
BAUKUNST. Ergänzt wird 
unser werbefreies und kosten-
loses Angebot durch tages-
aktuelle Neuigkeiten auf Face-
bookInstagram, Twitter und LinkedIn. Besuchen Sie uns...

Herzlichst
Architekt VfA
 
 
 
 
Berufspolitik
 
 
JA zum Wettbewerb!
 
 
 
 
 
Der Architekturkritiker der 
Süddeutschen Zeitung, Gerhart Matzig, ist Fürsprecher für 
Architekturwettbewerbe. Im 
Gespräch geht es um deren
stagnierende Zahlen und was
 


 
die Verdreifachung der 
Ausschreibungen für die 
Baukultur bedeutet. Weshalb nimmt sich Deutschland nicht ein Beispiel an den Franzosen?mehr...
 
 
EU veröffentlicht Rahmenprogramm "Level(s)"
 
 
 
 
 
Nach mehreren Jahren der 
Entwicklung und Erprobung hat die EU-Kommission die 
endgültige Fassung des 
Rahmenprogramms "Level(s)" veröffentlicht. Es ist ein neuer 
 
europäischer Ansatz zur 
Bewertung und 
Berichterstattung über die 
Nachhaltigkeit von Gebäuden während ihres gesamten 
Lebenszykluses. mehr...
 
 
 
 
Feindbild Einfamilienhaus – viel Lärm um nichts?
 
 
 
 
 
Es sind nun einmal die 
Gemeinden und Städte, die 
festlegen, wo was und wie in 
ihrem Gebiet gebaut werden darf. Das erlaubt ihnen die 
kommunale Planungshoheit.
 
Ob die immer mit der 
notwendigen Sachkunde, bar von Eigeninteressen und mit Rücksicht auf Nachbar-
gemeinden ausgeübt wird, sei hier dahingestellt. mehr...
 
 
 
 
Regionales
 
 
Köln
Der Erhalt der "Simultanhalle" von den Architekten Peter 
Busmann und Godfrid Haberer ist ungewiss. Der Förderverein Simultanhalle e.V. sammelt 
Unterschriften dafür. mehr...
 
München
Entsteht hier das Wohnen der Zukunft? Wo nachts das Bett ist, kann tagsüber das Homeoffice sein. Beim Neubauprojekt "Van B" sind Raummodule auf Schienen geplant. mehr...
 
Wiesbaden
Das Kloster Eberbach oberhalb von Eltville im Rheingau erhält vom Land Hessen 56 Millionen Euro während der kommenden zehn Jahre für Sanierungsarbeiten. mehr...
 
 
 
 
Karlsruhe
Nach langem Bitten hat Tadao Ando den neuen Hauptsitz der deutschen Unternehmens-
gruppe Weisenburger entworf-
fen Die Betonwände wirken leicht und glänzend… mehr...
 
Leipzig
In Leipzig entsteht ein Quartier mit "blau-grüner"-Infrastruktur. Das heißt, dass das gesamte Regenwasser zwischenge-
speichert und in trockenen 
Zeiten benutzt wird. mehr...
 
Gelsenkirchen
Es gibt schon viele Beispiele wie Kirchen umgenutzt werden können und jetzt soll auch die denkmalgeschützte Paulus-
kirche zum Lernort umgestaltet werden. mehr...
 
 
 
 
Gesellschaft
 
 
„Le Case di Tiedoli“
 
 
 
 
 
Ein Pilotprojekt in der Emilia-
Romagna in Italien gibt dem kleinen Dorf Tiedoli eine 
Perspektive für die Zukunft. Ställe wurden zu barrierefreien
Apartments umgebaut und  
 
die "Alten" konnten bleiben. Sie mussten nicht in ein Pflegeheim in die nächstgelegene Stadt. Nun kommen auch die Jungen wieder zurück.
 
 
 
 
Bangkok - dem Untergang geweiht
 
 
 
 
 
Der Klimawandel macht vor 
allem den Megacitys zu 
schaffen. Bangkok ist, als die am schnellsten sinkende Stadt der Welt, besonders betroffen. 
Starke Regenfälle können 
 
von der Stadt nicht mehr 
bewältigt werden. Eine 
Landschaftsarchitektin kämpft seit Jahren gegen den 
Untergang ihrer Stadt. 
 
 
 
 
Einfamilienhaus VERBIETEN
 
 
 
 
 
Es sind zahlreiche Artikel, die wir über dieses Thema in 
diesem Monat im Netz gefunden haben. Anton Hofreiter von
den Grünen ist der Meinung, 

 
dass Einfamilienhäuser 
ökologisch fragwürdig sind. Ist das noch Wahlkampf oder schon Klientelpolitik? 
 
 
 
 
Inspiration
 
 
Ca'n Terra House
 
 
 
 
 
Das Ca'n Terra House befindet sich in einem Steinbruch, der während des spanischen 
Bürgerkriegs vom Militär genutzt wurde. Das Architekturbüro 
Ensamble Studio begann das 

 
Projekt, in dem es jeden Raum gescannt hat. Somit bestand die Möglichkeit, den Lebensraum neu zu konfigurieren und zu 
verfeinern. 
 
 
 
 
Ein Lichtblick
 
 
 
 
 
Diese Installation besteht aus einem aufblasbaren Ring, der aus recyceltem Material 
gefertigt wurde. Eine 
Unterkonstruktion aus Holz 
dient als Halterung und  
 
gleichzeitig als Sitzgelegenheit für Veranstaltungen. Der "circo aéreo " soll aber nicht nur als Amphitheater zum „abhängen“ 
genutzt werden… 
 
 
 
 
Casa SS in Canela
 
 
 
 
 
Ein Zaun aus verkohltem 
Kiefernholz mit nur spärlichen Öffnungen lässt nicht erahnen, was dahintersteckt. Dieses von den chilenischen Kollegen 
Pablo Saric und Cristian 

 
Winckler entworfene Haus liegt tief am Boden, öffnet sich zur Ozeanseite hin und fügt sich 
geschmeidig in die flache 
Landschaft ein.
 
 
 
 
Berufsalltag
 
 
Mitzuverarbeitende Bausubstanz 2021
Dieses Honorarthema wird von ArchitektInnen/IngenieurInnen oft vernachlässigt, manchmal mit den schlimms­ten Folgen. mehr...
 
Denkmalschutz für „Landhaus Schulz“
Ein Eigentümer wollte ver-
hindern, dass das Gebäude des nationalsozialistischen Archi-
tekten Fahrenkamp unter Denk-
malschutz gestellt wird. mehr...
 
Verzögerungen auf der Baustelle
Ablaufstörungen auf der Baustelle können viele Gründe haben. Der BGH hat zugunsten der Auftragnehmer Recht gesprochen. mehr...
 
 
 
 
Internationales
 
 
"Pirelli 39"
 
 
 
 
 
Das ikonische aber stillgelegte Bürogebäude „Pirellino“ in 
Mailand wird spektakulär 
renoviert und in „Pirelli 39“ 
umbenannt. Es soll mittels 
spezieller Begrünung farblich 
 
gar den Jahreszeiten folgen. Im Kleinen regulieren die begrünten
Fassaden das Mikroklima, doch eher bescheiden fällt die Bilanz für das Weltklima aus. 
 
 
 
 
Kulturerbe Grandhotel
 
 
 
 
 
Mit sensiblem Blick auf die 
Historie, aber auch mit Blick auf die Zukunftsfähigkeit des 
Gebäudes bauen David 
Chipperfield Architects derzeit ein nobles Hotel an der 

 
belgischen Küste im flämischen Nieuwpoort um. Die Erweiterung des stadtbildprägenden 
Baudenkmals unterstreicht das „sensible Verständnis für den Wert des Kulturerbes". mehr...
 
 
 
 
1.982 Fuß über dem Abgrund
 
 
 
 
 
Das türkische Architekturbüro von Hayri Atak hat gerade Pläne für ein Boutique-Hotel 
veröffentlicht, das auf der 
berühmten Preikestolen-Klippe 
in Norwegen gebaut werden 
 
soll. Die atemberaubende 
Aussicht hat den Architekten zu diesem spektakulären Entwurf inspiriert. Der Pool ist wohl eher etwas für Adrenalinjunkies. mehr...
 
 
 
 
Forschung und Entwicklung
 
 
Thinking Huts
 
 
 
 
 
Die erste 3D-gedruckte Schule eröffnete ihre Türen. Obwohl 
3D-gedruckte Bauprojekte keine Neuheit mehr sind, birgt dieses Projekt viel Innovation und 
Potential für globale  

 
Auswirkungen. Die gemein-
nützige Organisation Thinking Huts erhofft sich damit, die 
Bildung in Entwicklungsländern in Zukunft zugänglicher zu 
machen. mehr...
 
 
 
 
Earthship
 
 
 
 
 
Ein Haus aus Müll versorgt 
seine Bewohner*innen mit Strom, Wasser und Lebens-
mitteln. Was nach Öko-Utopie
klingt, ist in einem kleinen
baden - württembergischen
 
Dorf Realität. „Earthship“ vereint nachhaltige Architektur mit 
ungewöhnlichem Design und bleibt dabei angenehm boden-
ständig. 
 
 
 
 
Baustoff Pilz
 
 
 
 
 
Nein, es ist keine Spinnerei, denn es gibt Forschergruppen aus vier Ländern, die sich der Sache angenommen haben, um eine Alternative zur Beton- 
und Stahlproduktion zu finden  
 
- und zwar den Pilz. So ganz neu ist der Baustoff nicht, aber ein Smarthome aus wachs-
enden Pilzen ist dann doch 
etwas Besonderes.
 
 
 
 
Lernen
 
 
Selbstständig als junge Architektin
Junge Architektinnen zeigen ihren Erfolsweg und dass Selbstständigkeit nicht davon abhängt, wieviele Stunden pro Woche gearbeitet wird. mehr...
 
Eine Chance für die „Jungen"

Um ArchitektInnen unter 40 Jahren zu fördern, gibt es seit dem Jahr 2000 den Wettbewerb "max 40". Leider sind die 
Ergebnisse ernüchternd. mehr...
 
Last-Minute-Prüfungsvorbereitung
Zu spät mit dem Lernen be-
gonen? Immer Ruhe bewahren. Noch ist nichts verloren. Hier ein paar Tipps zur Last-Minute-Prüfungsvorbereitung. mehr...
 
 
 
 
Orte
 
 
Unbewohnt
 
 
 
 
 
Durch Aufnahmen des visuellen Geschichtenerzählers James Kerwin scheint es möglich, 
absolute Stille zu verspüren. Die Fotografien der von Sand 

 
bedeckten, verlassenen Häuser
wecken das Bedürfnis, mehr über die Vergangenheit der 
Gebäude und deren Bewohner zu erfahren. mehr...
 
 
 
 
Die berühmtesten Filmhotels aller Zeiten
 
 
 
 
 
Ein Kultfilm entsteht, in dem 
viele Departments hervor-
ragende Zusammenarbeit lei-sten. Vom Drehbuch über die Maske und das Kostüm bis 
hin zur Kameraabteilung 
 
und natürlich das Szenenbild und die dazugehörigen Sets. Hotels waren schon immer 
attraktive Locations, um eine gute Story zu erzählen. 
 
 
 
 
Unterwassermuseum
 
 
 
 
 
Wer die atemberaubenden 
Installationen des Künstlers 
Jason deCaires Taylor 
betrachten möchte, muss in die Tiefen des Ozeans abtauchen. Auf dem Grund des Meeres 

 
eröffnet sich eine faszinierende Welt: Taylor verbindet seine Skulpturen mit dem Ökosystem Meer und erschafft neue 
Lebensräume – mit klaren sozialen Botschaften. mehr...
 
 
 
 
Meinungen
 
 
"Solche Flächen sind wie gutartige Parasiten"
 
 
 
 
 
Der TU-Professor Alain 
Thierstein geht davon aus, dass trotz der Geschäftsschließungen aufgrund der Corona-Pandemie die Innenstädte nicht an 
Attraktivität verlieren. 
 
Seiner Meinung nach müssten die Großinvestoren mit guten Argumenten herausgefordert 
werden, denn dann tun sie mehr als sie tun müssten.
 
 
 
 
Technische Kulturgüter
 
 
 
 
 
Bei Denkmalpflege im 
architektonischen Sinn denkt man erst einmal an Gebäude. Wittfrida Mitterer liegt vor allem der Erhalt von technischen 
Kulturgütern, wie Brücken und
 
Seilbahnen, am Herzen. Sie lehrt Architekturtheorie und
Baugeschichte in Rom und Innsbruck und ist Herausgeberin der Architekturzeitschrift 
Bioarchitettura. mehr...
 
 
 
 
 
 
Die Stadt ohne Gebäude
 
 
 
 
 
In den 1960er und 1970er 
Jahren protestierte das 
italienische Designkollektiv 
Superstudio gegen den 
modernen Städtebau, 
indem es sich über 


 
den Status Quo lustig machte und seine eigenen Utopien
vorstellte. Damit beeinflusst es noch heute viele (namhafte) 
Architekt*innen. 
 
 
 
 
Enpfehlungen
 
 
Zwei Seiten neu denken
Buch - "Two Sides of the Border: Reimagining the Region" ist eine dokumentierte Recherche, die von der mexikanischen Architektin Tatiana Bilbao initiiert wurde. mehr...
 
Einfach GRÜN
Ausstellung - Kann GRÜN in der Architektur das Klima in den Städten verbessern, Hitze- und Feinstaubbildung nachhaltig reduzieren und das Wohlbefinden der Menschen steigern? mehr...
 
Ken Adam - zum 100STEN
Person - Designer Sir Ken Adam hat mit vielen spektakulären Sets Filmgeschichte geschrieben. Bei über 70 Filmen verantwortete er das Szenenbild. mehr...
 
 
 
 
Mystische Räume
Design - Bei diesem Projekt war es dem Architekturbüro LLLab. wichtig mit der Landschaft zu kooperieren. Ein Bambusgeflecht schafft mystische Räume. mehr...
 
La Tourette
Film - Die Filmemacher "Sprit of Space" haben eine virtuelle Tour durch das Kloster von Le Corbusier, dessen Highlight die Nutzung von natürlichem Licht ist, gedreht. mehr...
 
Das Leben einer Duchess
Podcast - Die Herzogin von Rutland gibt den Zuhörern ihres Podcasts einen Einblick darüber, was es bedeutet, ein Anwesen wie dieses am Leben zu halten. mehr...
 
 
 
 
Herausgeber: Initiative Baukunst info@initiativebaukunst.de initiativebaukunst.de (Impressum) Verantwortlich für den Inhalt: Dipl.-Ing. Arch. Stuart Stadler – Gründungsmitglied Initiative Baukunst. Die Inhalte des monatlichen Briefs sind ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information bestimmt. Für den kommerziellen Gebrauch müssen Sie unsere ausdrückliche Genehmigung einholen. Unzulässig ist es, Inhalte ohne unsere Zustimmung redaktionell oder gewerbsmäßig zu nutzen, zu verändern oder zu veröffentlichen. - © 2020
Newsletter abmelden  Für den Newsletter anmelden...