Kostenlose Baukunst Online Zeitschrift für Architektur und Architekturinteressierte
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Architekten informieren Architekten
 

 
Ausgabe 03 vom 25.03.2021
Deutschland
 
 
 
 
Liebe Kollegin, lieber Kollege,
 
 
 
 
wie die meisten von Ihnen bin ich Architekt geworden, um selbst zu gestalten. Noch bis Anfang dieses Jahres hat mir der verbindliche Mindestsatz, der der Honorarordnung die 
Möglichkeit eröffnet, Entwürfe weiter zu optimieren, Details nicht nur technisch, sondern auch gestalterisch auf ein 
Niveau zu bringen, das meinem eigenen Anspruch entspricht und damit nachhaltig angstfrei und unabhängig arbeiten zu 
 
können. Seit Jahren beschäftige ich mich nun auch als Heraus-
geber der Zeitschrift Baukunst mit Qualität in der Architektur. Vor diesem Hintergrund sorge ich mich heute um die Zu-
kunft unseres Berufsstandes. Architektur kostet viel Zeit und damit auch viel Geld. Das Urteil des EuGHs zur Honorarordnung erkennt diesen Zusammen-
hang von Preis und Qualität in der Planung an. Nun gilt es Vor-
aussetzungen zu schaffen, 
 
ein Berufsausübungsrecht – ähnlich dem von Ärzten und Rechtsanwälten – auch für 
Architekten einzuführen. Nur wenn Gestaltung und Planung in den Händen derer liegt die es gelernt haben, kann ein An-spruch auf eine verbindliche Entlohnung auch europa-
rechtlich durchgesetzt werden. Dies wird der Qualität von 
Architektur und damit im besten Falle auch der Baukunst nachhaltig zugutekommen.

Herzlichst
Architekt VfA
 
 
 
 
Berufspolitik
 
 
Internationaler Frauentag und Equal Pay Day
 
 
 
 
 
Anlässlich des Internationalen Frauentags und des Equal Pay Days wird es Zeit, die Position der Frau in der Architektur zu hinterfragen. Im Studium 
 
dominiert die Anzahl der weib-
lichen Studierenden, im Berufs-
leben sieht das jedoch schon sehr viel anders aus. Vor allem in höheren Positionen. mehr...
 
 
 
 
Ein Ingenieur wird Gründungsdirektor der Stiftung Bauakademie
 
 
 
 
 
Der Stiftungsrat hat mit der Wahl von Volkswirt und 
Ingenieur Guido Spars nun den neuen Gründungsdirektor der geplanten Berliner Bau-
akademie offiziell 


 
bekanntgegeben. Eine frühere Berufung des Politikers Florian Pronolds hatte zu heftiger Kritik und damit zu dieser Neube-
setzung geführt.

 
 
 
 
Die Baubranche wächst trotz Pandemie
 
 
 
 
 
Die Ergebnisse sind zum Teil überraschend, denn die Zahl der Ausschreibungen zum 
Beispiel sind trotz Corona ge-
wachsen. Competitiononline 

 
hat einen informativen 
Überblick mit allen Zahlen, 
Grafiken und Statistiken 
zusammengestellt. 
 
 
 
 
Regionales
 
 
Hamburg
Es regt sich weiter Widerstand, viele St. Paulianer zeigen sich solidarisch und stemmen sich gegen das umstrittene 
Bauvorhaben des 
Paulihauses". mehr...
 
München
Als einzige bayerische 
Institution nahm das Lenbach-
haus an dem Projekt "Klima-
bilanzen in Kulturinstitu-
tionen" teil. Mit für einen 
Neubau leider katastrophalen Ergebnis. mehr...
 
Berlin
354 statt 200 Millionen Euro soll das „Museum für die Kunst des 20. Jahrhunderts“ kosten. 
Außerdem wird die Klimabilanz in Frage gestellt. 
 
 
 
 
Köln
Nachdem die Neugestaltung des Ebertplatz in den vergang-
enen Wochen intensiv diskutiert wurde, hat sich eine breite Mehrheit für einen Architekten-
wettbewerb ausgesprochen. mehr...
 
Chemnitz
In Chemnitz entstehen zahlreiche neue Luxus-Wohnungen für Gutverdiener, obwohl andererseits auch zahlreiche Wohnungen leer stehen. Wo steckt der Sinn dahinter? mehr...
 
Esslingen
Finckh Architekten haben für ein Rentnerehepaar ein Minihaus entworfen, das so gar nicht ins schwäbische Einfamilien-
hausidyll passt. Einfach mal was anderes. 
 
 
 
 
Gesellschaft
 
 
Mäckler meckert...
 
 
 
 
 
Architekt und selbsternannte Experte für Stadtbaukunst, Christoph Mäckler, findet die Atmosphäre der meisten Stadt-
zentren grauenhaft. Er wünscht sich Anwohner und Verkehr zurück in die Fußgänger-

 
zonen. Die von Daniel Jauslin kuratierte Ausstellung 
gen landschaftliche Entwurfs-
strategie in der Architektur.
 
 
 
 
Gendergerechte Sprache?
 
 
 
 
 
Germanist und Sprachdidaktiker Thomas Kronschläger hat eine verblüffend einfache Methode der barrierefreien und gender-
gerechten Sprache entwickelt. 
 
Worte wie Bürger*innenmeis-
ster*innengehilf*innen sind in der nach dem Aktionskünstler Hermes Phettberg benannten Methode Vergangenheit. mehr...
 
 
 
 
Neues in der German Property Group-Affäre
 
 
 
 
 
In unserer Ausgabe vom 22.12.2020 haben wir bereits über Charles Smethurst und dessen Millionenbetrug mit Denkmälern berichtet. Man stellte sich die Frage,
 
weshalb die Ermittlungen nicht richtig in Schwung kommen. Endlich rückte Polizei und Staatsanwaltschaft auf 
Smethursts Anwesen an. 
 
 
 
 
Inspiration
 
 
Ötzi Peak
 
 
 
 
 
Hier wird der Kopf frei und der Blick weit. Ganz oben am Grat des Schnalstaler Gletschers hat das Team von noa* network of architecture ein 
 
außergewöhnliches Projekt 
entwickelt. Unter Einbeziehung des bestehenden Gipfelkreuzes wurde eine Aussichtsplattform errichtet. mehr...
 
 
 
 
alles ist möglich...
 
 
 
 
 
Renderings sind in der 
Architektur kaum mehr wegzu-
denken. Architizer startete zum zweiten Mal den umfangreich-
sten Wettbewerb dieser Art 
und veröffentlichte die 
 
Top 100 mit ihren außerge-
wöhnlichen Geschichten und (Zukunfts-) Visionen. Tauchen Sie ein und finden Sie ihren 
Favoriten. 
 
 
 
 
"Case Study Houses" 2020
 
 
 
 
 
Der Architekt Marc Thorpe hat das Haus in den Hollywood Hills für einen Kunstsammler entwor-
fen. Angelehnt an die Case
Study Houses der Nachkriegs-

 
jahre wollte er deren Prinzipien in einen zeitgenössischen 
Kontext setzen. Er benütze demnach einfache Materialien wie Beton, Stahl, Holz und Glas. mehr...
 
 
 
 
Berufsalltag
 
 
Stellplatzsatzung nicht mehr zeitgemäß

Wer Wohnungen und Büros baut, muss auch Stellplätze nachweisen. „Tausche Platz für Autos gegen Platz für 
Menschen“ zeigt Alterna-
tiven… mehr...
 
BIM und die Honorarordnung der Architekten und 
Ingenieure 
Planungsmängel sind vielfach die Konsequenz einer unzurei-
chenden Informationsbearbei-
tung und nicht standardisierter Planungsbauprozesse. 
 
Freiberuflich oder angestellt?


In einer 4-teiligen Kolumne im "New Monday" Journal berich-
tet Bernd Schenk (VfA Hessen) vor dem Hintergrund seiner 
40-jährigen Erfahrung als frei-
beruflicher Architekt. mehr...
 
 
 
 
Internationales
 
 
Das Pariser Architekturduo Lacaton & Vassal ist Pritzker-Preisträger 2021
 
 
 
 
 
Ihr Entwurfsansatz zum Bauen und Wohnen ist radikal 
einzigartig. Die Kollegen gelten als bescheiden und zurück-
haltend und handeln streng nach dem Vorsatz: „Nie 

 
abreißen". Auf sensible und feinfühlige Art haben die beiden bestehende Gebäude in neue, und vor allem auch erschwing-
liche Wohnanlagen umgebaut. mehr...
 
 
 
 
"Architects Declare" ohne Foster und Hadid
 
 
 
 
 
"Achitects Declare“ hat sich aus dem Zusammenschluss von Architekturbüros in Großbri-
tannien gegründet. Foster + 
Partners sowie Zaha Hadid 
Architects gehörten 
 
zu den Erstunter-
zeichnern, weshalb der Rückzug aus dem Verbund ein deutliches Statement gegen dogmatische Ansätze in den eigenen Reihen darstellt. mehr...
 
 
 
 
Beauty and the east
 
 
 
 
 
Wang Schu, Pritzker-Preisträ-
ger 2012, über die moderne 
chinesische Architektur. Die Transformation seines Landes war in den letzten vier jahr-
zehnten geradezu spektakulär. 
 
Als kultureller und wirtschaftlich-
er Akteur auf der Weltbühne hat sein Aufstieg auch einer neuen Generation von Architekten Luft gemacht. 
 
 
 
 
Forschung und Entwicklung
 
 
Die Besiedlung des Mars
 
 
 
 
 
Mit dem Rover Perseverance sind die Erwartungen, neue 
Informationen über den 
Planeten zu bekommen, hoch. Wissenschafler*innen der TU Berlin aus dem Fachgebiet 

 
Keramische Werkstoffe 
untersuchen schon seit 
Längerem welche Materialien sich dort für den Bau von 
Häusern eignen würden. 
 
 
 
 
Ein Fisch für die Welternährung
 
 
 
 
 
Aquaponik ist die Mischform aus Aquakultur und 
Landwirtschaft. Fisch und 
Gemüse werden also in einem miteinander verknüpften 

 
Kreislaufsystem gezüchtet. 
Das eine profitiert vom anderen, Wasser wird gespart und es muss… 
 
 
 
 
Concrete reused
 
 
 
 
 
Wie wir wissen, ist Beton der Klimakiller schlechthin. Umso erfreulicher ist die Nachricht, dass recycelter Beton nun zum Einsatz kommen kann. 
"Secondary Raw Materials

 
for Concrete Precast Products" heißt ein Projekt der EU, dass mittlerweile einige 
erfolgreiche Pilotprojekte 
vorweisen kann.
 
 
 
 
Lernen
 
 
Nachhaltige Architekturvisionen
Studierende der Singapore University of Technology 
haben sich dem Thema „Nach-
haltiges Design für eine bessere Welt" gewidmet und erstaun-
liche Ideen hervorgebracht. mehr...
 
Studierende unvorbereitet in die Klimakrise
Eine Umfrage der "Architects Climate Action Network" hat ergeben, dass sich Architektur-
studierende nicht darauf 
vorbereitet fühlen, die
Klimakrise bewältigen zu 
können. mehr...
 
Gebaute Kunst - gelernte Denkmalpflege
Bau- und Kunstdenkmale sind gerade wenn sie Künstler-
häuser sind, oftmals 
beeindruckende räumliche 
Gesamtkunstwerke und 
eigene Lebenswelten.
 
 
 
 
Orte
 
 
Die Psychogeographie des Cretto di Burri
 
 
 
 
 
Nachdem die kleine Stadt 
Gibellina auf Sardinien durch ein Erbeben zerstört und an 
anderer Stelle wieder neu 
aufgebaut werden musste, 
forderte der Bürgermeister 

 
Künstler auf, Vorschläge zur "Aufhübschung" der Stadt zu bringen. Der Bildhauer 
Alberto Burri wandte sich
jedoch den Ruinen zu. 
 
 
 
 
Kalt und verlassen...
 
 
 
 
 
Nach dem Zusammenbruch der Großindustrie verließen die (meisten) Einwohner von 
Zementnosawodskij ihr Dorf und es entstand eine 

 
gespenstische Winterlandschaft. Einst lebten dort 5000 
Menschen, jetzt sind es noch 80, die der Kälte trotzen. 
 
 
 
 
9 auf einen Streich
 
 
 
 
 
Nach Jahrzehnten temporärer Kunstausstellungen in 
verlassenen Garagen und 
verlassenen Kirchen hat die Fondazione Prada ihren  
 
 ersten permanenten 
Ausstellungsraum innerhalb der Mauern einer alten Ginbrennerei in Mailand eröffnet. 
 
 
 
 
Meinungen
 
 
Monstervillen - "Das war wie Wettrüsten"
 
 
 
 
 
In ihrem Blog "McMansion Hell" beschäftigt sich die 
Architekturkritikerin Kate 
Wagner seit Jahren mit 
groteskesten amerikanischen Riesenvillen. 
 
Sie kommentiert den Mischmasch an 
Architekturstilen in teilweise
humorvoller, dann aber auch 
ernster Weise. Geschaffen um zu imponieren... mehr...
 
 
 
 
Schwarze Ästhetik in der Architektur
 
 
 
 
 
Demar Matthews ist Designer, der die Grenzen der Architektur überdenkt. Er hat die Ästhetik der schwarzen Architektur in Amerika anhand eines Entwurfs 
 
einer 700 Quadratmeter großen Accessory Dwelling Unit in Los Angeles untersucht. Das Projekt soll Designer und 
Künstler beherbergen. mehr...
 
 
 
 
"Design kann niemals nicht politisch sein"
 
 
 
 
 
Der Kurator Hans Ulrich Obrist reflektiert die Arbeit von Enzo Mari im Rückblick auf seine 
60-jährige Karriere. Der 
italienische Designer war 

 
Pionier, Schriftsteller, Polemiker und überzeugter Anhänger der These, dass schönes und 
nützliches Design nachhaltig sein muß. mehr...
 
 
 
 
Enpfehlungen
 
 
Goldener Löwe für Lina Bò Bardi
Person - Die 1992 verstorbene Architektin ist posthum für ihr Lebenswerk mit einem 
Goldenen Löwen der dies-
jährigen Architekturbiennale von Venedig ausgezeichnet worden. mehr...
 
Museen - welche Neubauten erwarten uns 2021?
Ausstellung - Kulturell auf 
Entzug können wir mit 
Vorfreude auf zukünftige 
Museumseröffnungen blicken. Teilweise sind die Gebäude schon digital erkundbar.
 
Die wunderbare Elizabeth Diller
Weltfrauentag - Demokratische öffentliche Orte wie die "High Line" in New York sind nach-
haltige Lösungen und Ausdruck einer sozialen Grundhaltung 
der Kollegen DILLER SCOFIDIO + RENFRO. mehr...
 
 
 
 
"Dark Whispers“

Buch - In Myanmar, das durch eine rigide Militärdiktatur 
jahrzehntelang abgeschottet war, fotografierte Beatrice 
Minda die ältesten, heute noch bewohnten Häuser. mehr...
 
Solardemokratie

Design - Die niederländische Designerin Marjan van Aubel hat eine Solarlampe entwickelt, die durch Photovoltaikzellen ihre eigene Energie erzeugen kann. mehr...
 
Das geheimnissvolle Leben des Alvar Aalto
Film - Ein neuer Film zeigt nicht nur tolle Aufnahmen seiner 
Gebäude, sondern auch die Rolle der Frauen in seinem 
"unkonventionellen und unbe-
rechenbaren" Leben. mehr...
 
 
 
 
Herausgeber: Initiative Baukunst info@initiativebaukunst.de initiativebaukunst.de (Impressum) Verantwortlich für den Inhalt: Dipl.-Ing. Arch. Stuart Stadler – Gründungsmitglied Initiative Baukunst. Die Inhalte des monatlichen Briefs sind ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information bestimmt. Für den kommerziellen Gebrauch müssen Sie unsere ausdrückliche Genehmigung einholen. Unzulässig ist es, Inhalte ohne unsere Zustimmung redaktionell oder gewerbsmäßig zu nutzen, zu verändern oder zu veröffentlichen. - © 2020
Newsletter abmelden  Für den Newsletter anmelden...